Hypnose ohne Worte

Bei der klassischen Form der Hypnose ist es erforderlich, dass der Klient in einem Vorgespräch über seine eigenen Probleme oder Blockaden, von denen er befreit werden möchte, berichtet. Es kommt aber immer wieder vor, dass es Menschen schwer fällt, über diese Probleme ausführlich zu sprechen, weil es sie stark belastet.

Die Lösung hierfür ist das Simpson Protocol, ein Paradigmenwechsel in der Hypnose!Simpson Protocol

Lange und ggf. für den Klienten belastende Vorgespräche, sind damit verzichtbar geworden. Der Klient wird in eine tiefe hypnotische Trance (Esdaile-Zustand) geführt, in der eine verbale Kommunikation ohnehin nicht stattfinden kann, weil der Klient gar nicht sprechen möchte, um diesen sehr angenehmen und für ihn völlig schmerzfreien Zustand nicht zu unterbrechen.

Die Kommunikation findet dabei nonverbal mit sogenannten „ideomotorischen Signalen“ (Fingerzeichen) statt, sodass das Problem unter Anleitung des Hypnotiseurs bearbeitet werden kann. Diese Vorgehensweise ist deswegen so effizient, weil sie unabhängig vom Bewusstsein ist und der Geist des Klienten direkt angeleitet wird, Lösungen für das Problem zu finden, egal auf welchen Ebenen es sich manifestiert hat. Die Veränderungsprozesse laufen tief im Inneren des Klienten ab.

Das Simpson Protocol macht Veränderungen auf eine sehr effiziente, sanfte, schonende und nachhaltige Weise für den Klienten möglich und ist für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet. Das Simpson Protocol kann ebenfalls bei Kindern und Jugendlichen angewendet werden.

 

Wenn Ihr Problem…

-es für Sie nicht zulässt, ausführlich darüber zu sprechen

-Sie zunehmend belastet

-unangenehme Gefühle in Ihnen hervor ruft

 

…dann stehe ich Ihnen als einer von wenigen Hypnotiseuren in Deutschland, die diese Methode anwenden, gerne zur Verfügung.